top of page
Kletterwand

EhrAmtStG

Das Ehrenamtsstärkungsgesetz (EhrAmtStG) ist ein fundamentaler Baustein zur Unterstützung von Vereinen und Verbänden. Es erleichtert ehrenamtliches Engagement durch steuerliche Vorteile und vereinfachte Verwaltungsverfahren.

Ehrenamts-stärkungsgesetz

Informationen basieren auf KI-Analyse und ersetzen keine Rechtsberatung.

EhrAmtStG Übersicht

Das Ehrenamtsstärkungsgesetz bietet zahlreiche Erleichterungen für Vereine und Verbände, darunter steuerliche Vorteile und vereinfachte bürokratische Abläufe. Es ist wichtig, sich mit den konkreten Bestimmungen vertraut zu machen, um mögliche Bedrohungen für den Status des Vereins oder Verbandes zu vermeiden. Dazu gehören etwa die genaue Dokumentation von Einnahmen und Ausgaben, die Einhaltung der Vorgaben für die Gemeinnützigkeit und das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer sorgfältigen Mitgliederverwaltung.

Advertisement

Advertisement

Wichtige Aspekte

Steuerliche Vorteile, bürokratische Erleichterungen und die Bedeutung der Gemeinnützigkeit sind zentrale Themen des Ehrenamtsstärkungsgesetzes.

1

Steuerliche Vorteile

Das Gesetz sieht verschiedene steuerliche Erleichterungen für ehrenamtlich tätige Personen und für die Organisationen selbst vor. Dies umfasst unter anderem die Anhebung der Übungsleiterpauschale und der Ehrenamtspauschale.

Eine Reihe von bürokratischen Erleichterungen wird durch das EhrAmtStG eingeführt, darunter vereinfachte Nachweispflichten und die Möglichkeit zur vereinfachten Spendenannahme.

Bürokratische Erleichterungen

2

3

Gemeinnützigkeit

Das Erreichen und Bewahren der Gemeinnützigkeit ist essentiell. Das Gesetz unterstützt dies durch klare Vorgaben und Erleichterungen bei der Antragstellung.

bottom of page