top of page

Compliance

Was zusammen gehört

Preisplan wählen

Wähle die passende Lösung aus oder kontaktiere uns persönlich per E-Mail oder rufe einfach an.

  • Bestes Angebot

    DSMS Free SetUp (pro bono)

    0€
     
    Setup und Nutzung eines lizenzkostenlosen Datenschutzmanagementsystem (DSMS)
    Kostenloser Plan
    • DSMS-Setup (einmalige Einrichtung)
    • 1 DSMS-Benutzerberechtigungen (Login)
    • Uneingeschränkter DSMS-Funktionsumfang
    • Online-Schulung | DSGVO, IT-Sicherheit, BEC-Abwehr
    • Hinweisgeberschutzsystem (Whistleblowing)*
    • * prof. Ombudstelle empfohlen
    • Schnelleinweisung (max. 15 Min., keine Datenschutzschulung)
    • Hosting auf ISO-zertifizierten Rechenzentren in Deutschland
    • Keine Rechtsdienstleistung (§ 3 RDG)
    • Backlink auf www.vereine.de/... ist obligatorisch
  • BASIC | Datenschutzmanagement

    180€
    jeden Monat
    +360 € Einrichtung und Basis-Implementierung
    First-Level-Support für Datenschutzmanagement mit einem zert. Datenschutzmanagementsystem (DSMS)
    Gültig für 12 Monate
    • DSMS-Einweisung | max. 45 min. Online-Meeting, einmalig
    • Datenschutz Audit | max. 45 min. Online-Meeting, einmalig
    • Support | max. 15 min. Online-Meeting, wöchenlich
    • Statusgespräch | max. 45 min. Online-Meeting, jährlich
    • Online-Schulung | DSGVO, IT-Sicherheit, BEC-Abwehr, inkl.
  • SEMI | Datenschutzmanagement

    360€
    jeden Monat
    +720 € Einrichtung und erweit. Implementierung
    Zweit-Level-Support für Datenschutzmanagement mit einem zert. Datenschutzmanagementsystem (DSMS)
    Gültig für 12 Monate
    • Alle Leistungen aus Basic-Erst-Level-Support
    • zzgl. 3 verbundene Unternehmen (weitere auf Nachfrage)
    • Erfüllung der gesetzl. Pflicht des Datenschutzbeauftragten
    • Support | Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten
    • Support | Auftragsdatenverarbeitungsvertäge (AVV)
    • Support | Datenschutzerklärungen
    • Support | technische und organisatorische Maßnahmen (TOM)
    • Keine Rechtsdienstleistung (§ 3 RDG)
  • PREMIUM | Datenschutzmanagement

    720€
    jeden Monat
    +1.440 € Einrichtung und erweit. Implementierung
    Dritt-Level-Support für Datenschutzmanagement mit einem zert. Datenschutzmanagementsystem (DSMS)
    Gültig für 12 Monate
    • Alle Leistungen des Semi-Datenschutz-Pakets
    • persönlicher Einsatz zusätzlich 4 Stunden (à 45 Min.)
    • Benennung zum Datenschutzbeauftragten möglich
    • Support | Löschkonzept und Systemdokumentation
    • Support | Datenpannen gem. Art. 33 und 34 DSGVO
    • Support | Betroffenenanfragen gem. Art. 15 – 21 DSGVO
    • Support | Datenschutzfolgeabschätzung
    • Unvorhersehbarer Mehraufwand gemäß HOTLINE
    • Präsenz vor Ort gemäß gesonderter Vereinbarung (Reisekosten)
    • Keine Rechtsdienstleistung (§ 3 RDG)
  • DSM.S | Basis Online Support

    420€
    jeden Monat
    +420 € Einrichtungsgebühr
    Fairer Preis für Unterstützung zur Einarbeitung und selbstständiger Anwendung.
    Gültig für 12 Monate
    • Leistungen, wie DSMS Free SetUp (pro bono)
    • 4 Stunden Hotline/Beratung (à 45. Min.) mtl.
    • Unterstützung bei Implementierung eines DSM.S
    • Unterstützung bei Organisation von Online-Schulungen
    • Unterstützung bei Auskunfts- und Löschbegehren.
    • Unterstützung bei einer Datenschutz-Folgeabschätzung (DSFA).
    • Einweisung bei Löschkonzept und Systemlandschaft
    • Unterstützung bei der Abwicklung eines Datenschutzvorfalls.
    • Unterstützung bei Meldestelle für Hinweisgeberschutzsystem
    • Bennungs eines Datenschutzbeauftragten auf Anfrage
    • Keine Rechtsberatung
  • Hinweisgeberschutz-System

    0€
     
    für vereine::de - Community - Mitglieder
    Kostenloser Plan
    • lizenzkostenlose Nutzung eines Hinweisgeberschutzsystems
    • Mehrsprachig +10 Sprachen
    • Branding mit Logo und Farbe
    • Lizenzkostenlose Nutzung eines Datenschutzmanagementsystems
    • Anonymer Meldeprozess
    • URL mit Subdomain
    • Sicherer Kommunikationskanal
    • Einrichtung und Implementierung auf Nachfrage (optional)
    • Ombudsstelle auf Nachfrage (optional)

Keine Rechtsberatung

Online buchen

Problemstellungen und Bedrohungslagen

Manche Problemstellungen und Bedrohungslagen erfordern Expertenwissen.

Der Datenschutz ist ein komplexes und sich ständig weiterentwickelndes Thema. Unternehmen sind daher gut beraten, sich bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben von Experten beraten zu lassen. Manche Problemstellungen und Bedrohungslagen erfordern jedoch eine besonders intensive Beratung.

Komplexe Anforderungen

Ein Grund für eine zeitintensive Datenschutzberatung ist die Komplexität der Anforderungen. Unternehmen müssen eine Vielzahl von rechtlichen Vorgaben beachten, die sich aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und weiteren Gesetzen ergeben. Dazu kommen branchenspezifische Regelungen, wie z. B. die Anforderungen des Telekommunikationsgesetzes (TKG) für Telekommunikationsunternehmen.

Neue Technologien

Ein weiterer Grund für eine zeitintensive Beratung sind neue Technologien. Unternehmen müssen sich ständig neuen Entwicklungen anpassen, um die Sicherheit ihrer Daten zu gewährleisten. Dazu gehören z. B. die Einführung von Cloud-Lösungen, die Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) oder die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in IoT-Systemen.

Veränderungen in der Unternehmensstruktur

Auch Veränderungen in der Unternehmensstruktur können eine zeitintensive Beratung erforderlich machen. Dazu gehören z. B. Fusionen, Übernahmen oder die Auslagerung von IT-Dienstleistungen.

Bedrohungslagen

Neben den rechtlichen Anforderungen und den technischen Entwicklungen stellen auch Bedrohungslagen eine Herausforderung für den Datenschutz dar. Unternehmen müssen sich vor Cyberangriffen schützen und die Sicherheit ihrer Daten im Falle eines Vorfalls gewährleisten.

Fazit

Die Umsetzung des Datenschutzes ist für Unternehmen eine komplexe Aufgabe, die eine Vielzahl von Anforderungen berücksichtigt. In manchen Fällen ist eine zeitintensive Beratung durch Experten erforderlich, um die rechtlichen Vorgaben und die aktuellen Bedrohungslagen zu erfüllen.

Tipps für die Auswahl eines Datenschutzberaters

Bei der Auswahl eines Datenschutzberaters sollten Unternehmen folgende Kriterien berücksichtigen:

  • Kompetenz: Der Berater sollte über die erforderliche Expertise im Datenschutzrecht und in der IT-Sicherheit verfügen.

  • Erfahrung: Der Berater sollte Erfahrung in der Beratung von Unternehmen aus der jeweiligen Branche haben.

  • Unabhängigkeit: Der Berater sollte unabhängig von Herstellern oder Anbietern von IT-Lösungen sein.

  • Preis: Die Kosten für die Beratung sollten angemessen sein.

Eine gute Möglichkeit, einen geeigneten Datenschutzberater zu finden, ist die Nachfrage bei anderen Unternehmen aus der Branche oder bei Verbänden und Institutionen.

Advertisement

Datenschutz mit System

Datenschutz im Verein

Insofern sich fast jeder dritte Bundesbürger in Vereinen und zivilrechtlichen Organisationen engagiert, steht auch der Datenschutz mit seinen Bedrohungslagen im Fokus.

Datenschutzverpflichtungen nachkommen

Eingetragene sowie nicht eingetragene Vereine müssen gleichermaßen den gesetzlichen Datenschutzverpflichtungen nachkommen. In der Praxis zeigt sich jedoch oft ein nachlässiger Umgang mit Datenschutz und Cyberkriminalität, besonders im zivilrechtlichen Bereich. Diese Lässigkeit resultiert häufig aus einem Mangel an professionellem Datenschutzmanagement, was das Risiko von Datenschutzverletzungen und Fahrlässigkeit erhöht. Angesichts der enormen Anzahl an Non-Profit-Organisationen, die bereits in die Millionen geht, sind Datenschutzverletzungen und unzureichende Datenschutzerklärungen auf Webseiten weit verbreitet. Dieses Problem unterstreicht die Notwendigkeit einer verbesserten Datenschutzpraxis, insbesondere im Bereich der Non-Profit-Organisationen, um die Risiken zu minimieren und die allgemeine Sicherheit zu erhöhen. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat vereine.de in Kooperation mit dem bundesverband deutscher vereine und verbände e.V. (bdvv) eine Initiative ins Leben gerufen, die Mitgliedern die kostenlose Nutzung eines innovativen Datenschutzmanagementsystems ermöglicht. Diese Maßnahme zielt darauf ab, den Datenschutz und die Cyberresilienz in der Welt der Vereine zu stärken. Das Angebot umfasst auch Online-Schulungen gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie die Einrichtung eines digitalen, anonymen Hinweisgeberschutzkanals (Whistleblowing). Diese Unterstützung ist Teil der Bemühungen des bdvv, sein Engagement durch mehr Öffentlichkeitsarbeit und persönlichen Einsatz nachhaltig zu fördern.

Advertisement

Datenschutzmanagement mit System

Ein effektives Datenschutzmanagementsystem (DSMS) ist unverzichtbar, um die Sicherheit persönlicher Daten zu gewährleisten und gesetzliche Datenschutzanforderungen konsequent zu erfüllen.

bottom of page