top of page

Spendenbescheinigungen und Steuerrecht

Die Ausstellung von Spendenbescheinigungen muss gesetzeskonform erfolgen. Fehler können steuerrechtliche Konsequenzen haben.

Vereine müssen ihre Einnahmen und Ausgaben transparent dokumentieren, um den Anforderungen des Finanzamts gerecht zu werden.

Datenschutz im Fundraising

Die Einhaltung der DSGVO ist im Umgang mit Spenderdaten unerlässlich. Verstöße können empfindliche Strafen nach sich ziehen.

Datenschutzschulungen für Mitarbeiter und Ehrenamtliche sind wichtig, um ein rechtskonformes Fundraising zu gewährleisten.

-Vereine müssen ihre Fundraising-Aktivitäten klar von gewerblichen Aktivitäten abgrenzen, um ihre Gemeinnützigkeit zu wahren. 

Die Einstufung als gewerbliche Tätigkeit kann steuerliche Nachteile mit sich bringen und sollte daher vermieden werden.

Abgrenzung zu gewerblichen Aktivitäten

Advertisement

Vereinsfundraising

Ein umsichtiges Vorgehen im Fundraising ist für Vereine unerlässlich. Die Beachtung rechtlicher Aspekte schützt vor unerwarteten Problemen.

Fundraising

Fundraising im Vereinsrecht erfordert genaue Kenntnis der gesetzlichen Bestimmungen. Von der Spendenannahme bis zur steuerlichen Behandlung gibt es zahlreiche Stolpersteine.
Vereine müssen beim Fundraising sowohl das Spendenrecht als auch Datenschutzrichtlinien beachten. Unwissenheit kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Rechtsfallen beim Fundraising in Vereinen

Im Bereich des Fundraisings müssen Vereine eine Vielzahl von rechtlichen Aspekten beachten. Zunächst ist die korrekte Handhabung von Spenden ein zentraler Punkt. Dies umfasst die Ausstellung von Spendenbescheinigungen, die Einhaltung der steuerrechtlichen Vorschriften und die transparente Verwendung der Gelder. Weiterhin spielt der Datenschutz eine wichtige Rolle, insbesondere bei der Erfassung und Verarbeitung von Spenderdaten. Vereine müssen sicherstellen, dass sie die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einhalten, um Bußgelder oder Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden. Eine weitere Herausforderung stellt die Abgrenzung zwischen gemeinnützigen und gewerblichen Aktivitäten dar. Vereine müssen darauf achten, dass ihre Fundraising-Aktivitäten nicht als gewerblich eingestuft werden, um ihre Gemeinnützigkeit nicht zu gefährden. Die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern im Fundraising birgt zusätzliche Risiken. Verträge müssen sorgfältig geprüft und gestaltet werden, um Haftungsfallen zu vermeiden. Die Einbindung von Ehrenamtlichen in Fundraising-Aktionen erfordert ebenfalls rechtliche Vorsicht, insbesondere im Hinblick auf Versicherungsschutz und Haftung.

Advertisement

Platziere hier Deine Community-Gruppe mit Deinen Themen, Deinen Leistungen, Deinen Fähigkeiten bzw. Deinem Verein oder Deinem Unternehmen in der vereine::de Community

bottom of page